P-EEG - Persönlichkeit entdecken, entfalten, gestalten!
Persönlichkeit
entdecken - entfalten - gestalten

Ein Programm für Unternehmen mit Azubis



Jetzt mehr Informationen anfordern!

Jetzt mehr Informationen anfordern

Was ist P-EEG?

P-EEG heißt, Persönlichkeit - entdecken - entfalten - gestalten und ist ein Programm zur

... Erhöhung der Abschlussquote von Auszubildenden im Unternehmen,
... Erhöhung der Identifikation der Auszubildenden mit dem Unternehmen,
... Reduktion der Fluktuation von ausgebildeten Fachkräften zu anderen Unternehmen nach der Ausbildung.
... Erhöhung der Attraktivität des Unternehmens bei der Suche von neuen Auszubildenden.

P-EEG ist ein Investment in die Zukunft Ihres Unternehmens - in Ihre Auszubildenden!

Was ist der Hintergrund von P-EEG?

Auszubildende sind ein Investment in die Zukunft des Unternehmens. In Deutschland kostet der Azubi bei einer dreijährigen Ausbildung im Durchschnitt ca. 16.194 € (netto je Ausbildungsplatz). Laut BiBB Report 1/2015 beenden jedoch nur 59 Prozent aller Lehrlinge ihre Ausbildung.

Der BiBB Report zeigt auf, dass um die Ausbildung erfolgreich abzuschließen, im eigenen Unternehmen zu bleiben und Zukunftsgestalter zu werden, mehr notwendig ist als die Vermittlung von fachlicher Kompetenz und methodischer Sicherheit. .

Die Gründe, warum 41 Prozent die Lehre nicht beenden, sind sehr vielschichtig, doch lassen wir sinnvolle Umorientierung außer acht, ist die Wurzel auf die Charakterentwicklung der Auszubildenden und deren Generation ‘Z’ bedingten Ansprüche zurückführen.

Fakt ist,
... dass 60 Prozent Abschlussquote bei Auszubildenden als zu gering angesehen werden kann.
... dass es aufgrund von Demotivation zu Spannungen im Team während der Ausbildung kommt, die sich direkt auf die Produktivität auswirken.
... dass aufgrund der Fluktuation nach der Ausbildung die eigene Konkurrenz aufgebaut wird und Informationen abfließen.
... dass so im Nachgang zusätzliche Kosten für Ausbildung oder die Akquise neue Mitarbeiter entstehen.

Was kann P-EEG nutzen?

Mit P-EEG begleiten wir Ihre Auszubildenden durch Training und Coaching.

So entwickeln wir mit ihnen gemeinsam ein Bewusstsein über ihr Potential und ihre Fähigkeiten im Zusammenhang mit ihrer eigenen Persönlichkeit und erhöhen dadurch die Motivation und die Kompetenz, die Lehre erfolgreich abzuschließen.

In diesem Zusammenhang schaffen wir auch Verknüpfungen zwischen der Identität der Auszubildenden und der Identität des Unternehmens. Wir erzeugen bewusst Integrationspunkte, die dem Auszubildenden dabei helfen, von

"ich arbeite bei ihrem Unternehmen" über
"ich bin ein Teil ihres Unternehmens" hin zu
"ich bin die Zukunft ihres Unternehmens" zu kommen

und damit eine tiefe Verwurzelung mit dem Unternehmen zu haben. Dadurch erhöhen wir sehr stark die Identifikation der Auszubildenden mit dem Unternehmen und reduzieren die Mitarbeiterfluktuation im Nachgang der Ausbildung.

Der Ablauf

In 12 aufeinander aufbauenden Trainingstagen durchlaufen ihre Auszubildenden innerhalb eines Jahres verschiedene Themenschwerpunkte, die mit ihrer Persönlichkeit und Identität zu tun haben. Dabei geht das Programm vor allem auf die Bedürfnisse und Herausforderungen der Generation Z ein und schafft eine bewusste Wahrnehmung der eigenen Persönlichkeit im Zusammenhang mit der vorhanden Arbeitswelt. Alle Inhalte sind so theoretisch wie nötig und so praktisch wie möglich, denn gute Gewohnheiten entstehen durch praktische Wiederholung.

In der Erarbeitung der folgenden Themenbereiche und dem damit verbundenen Wissenstransfer in die Praxis entwickeln sie verantwortungsbewusste und identitätswirksame Fachkräfte. Darüber hinaus erreichen Sie eine weit überdurchschnittliche Prozentzahl an erfolgreichen Abschlüssen, erhöhen die Anzahl derer, die im Unternehmen bleiben und verringern somit die Kosten pro Auszubildenden in ihrem Unternehmen.

Ich arbeite bei ...
  • Modul 1-4

    Meine Identität
    Meine Werte
    Meine Fähigkeiten
    Meine Potentiale


Ich bin ein Teil von ...
  • Modul 5-8

    Meine Kommunikation
    Meine Verhaltenstendenzen
    Meine emotionale und soziale Intelligenz
    Meine Zeitgestaltung
    Meine Motive
    Mein Unterstützerteam

Ich bin die Zukunft von...
  • Modul 9-12

    Meine Verantwortung
    Meine Entscheidungen
    Meine Hingabe
    Meine Ziele und Visionen


Die TRAINER und COACHES

Wer steckt hinter P-EEG?

Speaker
Jenny Spanka

Trainer & Coach bei WEGVISOR

Speaker
Christiane Hoffmann

Trainer & Coach bei WEGVISOR

Speaker
Kristian Rudelt

Trainer & Coach bei WEGVISOR

Speaker
Sebastian Schick

Trainer & Coach bei WEGVISOR

Speaker
René Edelmann

Trainer & Coach bei WEGVISOR

Speaker
Simon Boritz

Trainer & Coach bei WEGVISOR

Die FAQs zu P-EEG

Häufig gestellte Fragen zu P-EEG

Die Identität einer Person setzt sich aus ihrer ganz persönlichen Geschichte, den Talenten und Fähigkeiten, die sie sich auf ihrem individuellen Lebensweg angeeignet hat und den Wünschen und Träumen zusammen. Die Fragen ‘Wer bin ich?’ ‘Wo komme ich her?’ und ‘Wo will ich hin?’ sind die Kernfragen in der Auseinandersetzung mit der eigenen Identität.

Die DNA eines Menschen bestimmt wer er sein wird, die Identität, von der wir sprechen, bestimmt seine Haltung und damit auch sein Verhalten. “Identitätswirksam"" ist eine Person dann, wenn sie ihre individuellen Ressourcen bewusst wahrnimmt und diese wirksam einsetzen kann”.

Verschiedene Studien setzen das Eintrittsdatum dieser Generation zwischen die Jahre 1995 und 2002. Unteranderem bezeichnet man diese ‘Genration Z’ auch als ‘Digital Natives’. Sie sind die Nachfolger der Genration Y.

Eine viel wichtigere Grundlage als das Geburtsjahr, ist das soziale Umfeld in dem, diese junge Generation aufwächst. Wohlstand und Digitalisierung sind die Basis auf der diese neue digitale Welt nicht nur Arbeitsraum sondern auch Lebenswelt zugleich geworden ist. Hier lernen, netzwerken und verbinden sich Menschen aus der ganzen Welt miteinander, ohne sich dabei in Vereinen oder Schulen treffen zu müssen. Absolute Kontrolle bei minimaler Festlegung. Wissen und Informationen stehen immer und überall zur Verfügung und dieses zu managen ist von Kindesbeinen an gelernt.

Terrorismus, Finanz-, Wirtschafts- und Eurokrise sind alltägliche Begriffe, die an Schrecken verloren haben. Ein globales realistisches Interesse an Politik ist gegeben, wobei dabei keinerlei Erwartungen an bestimmte Persönlichkeiten gebunden ist. Die maximierte individuelle Suche nach dem persönlichen Glück, zeigt sich in der Arbeitsweise und in Gruppenprozessen durch die Fähigkeit, Informationen zu filtern, um persönlich sinnvolle Ziele zu erreichen.

Neugierde, Ungebundenheit und ein generelles Interesse daran, spannungsvollen Aufgaben, bei einer freien Entfaltung ihrer Persönlichkeit, zu bewältigen, ist gegeben. Zwei starke Tendenzen sind in der Genration Z wahrzunehmen. In einer sich stetig verändernden, divergenten und optionsreichen Gesellschaft, ist Flexibilität ein hohes Gut und deshalb wird eine langfristige Bindung nicht als wertvoll angesehen. Außerdem ist Autorität nicht wie in früheren Leitungs- und Führungsstielen an der Position festgemacht, sondern entwickelt sich durch Kompetenz und Vorbild.

Die Generation Z ist eine noch sehr junge und offene Gruppe von Menschen die zweierlei bedarf, Führungskräfte die diese Generation verstehen und ihnen den Raum geben, um ihre Persönlichkeit zu entdecken, zu entfalten und eine gemeinsame Zukunft zu gestalten.

Für die identitätswirksame Ausbildung von Auszubildenden gibt es bisher keine hinreichenden Studien. Aber für Führungskräfte und deren Unterstützung durch persönliches Coaching sind einige vorhanden.

Firmen, die Professional Coaching für die Entwicklung ihrer Führungskräfte einsetzen, haben einen durchschnittlichen ROI, der 7 mal höher liegt, als ihr eigentliches Investment. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der ICF, die von Pricewaterhouse Coopers und dem Association Resource Centre Inc durchgeführt wurde.

QUELLE: ICF Global Coaching Client Study, 2009, Verfügbar unter: http://www.pattywolfe.com/ICF%20Study.pdf

Eine Studie in einer Dienstleistungsfirma, die von MatrixGlobal durchgeführt wurde, zeigt, dass der ROI von Coaching 6.8 mal über dem Basisinvestment lag.

QUELLE: The Business Impact of Leadership Coaching at a Professional Services Firm, Merrill C. Anderson, PhD, 2006

Mitarbeiter von Nortel Networks gaben an, dass ihre Firma durch das Coachingprogramm den ca. 5.2 fachen ROI von Coaching habe und zudem einige wesentliche Verbesserungen im gesamten Business zu sehen sein, die nach einer finanziellen Überprüfung durch Merrill C. Anderson, einem Professor an der Drake University, sogar auf einen 7,8 fachen ROI von Coaching nach oben korrigiert wurde.

QUELLE: Coaching the Coaches, Psychology Today, 2004, Verfügbar unter: http://www.psychologytoday.com/articles/200211/coaching-the-coaches und Case Study on the Return on Investment of Executive Coaching, Merrill C. Anderson, PhD, 2001, Verfügbar unter: http://www.gvasuccess.com/articles/ExetutiveBriefing.pdf

Im Zusammenhang mit einer Studie an Senior Level Führungskräften der Fortune 1000 Unternehmen der USA, die Coaching im Rahmen eines Führungskräfteentwicklungsprogramms bekommen haben, ergab sich ein durchschnittlicher ROI von Coaching der beim 5,7 fachen des eigentlichen Investments lag.

QUELLE: Maximizing the Impact of Executive Coaching, The Manchester Review, Volume 6, Number 1, Joy McGovern, et.al., 2001, Verfügbar unter: http://de.slideshare.net/patweiland/coaching-roi

Wir haben drei Studien aufgeführt, die aufzeigen, welche Auswirkung die Arbeit hat, die wir unter Coaching verstehen.

In der Studie der Manchester Group nahmen Führungskräfte, die mehr als 1 Jahr durch Coaching unterstützt wurden, folgende Verbesserungen in ihrem Umfeld wahr: 67% Verbesserung der Teamarbeit, 71% Verbesserung in der Zusammenarbeit mit Projektleitern, 77% Verbesserung in der Zusammenarbeit mit direkten Vorgesetzten und der ROI lag beim 5.7 fachen des Basisinvestments.

QUELLE: Maximizing the Impact of Executive Coaching The Return Investment of Executive Coaching, Behavioral Change, Organizational Outcomes and Return on Investment, The Manchester Review, 2001

Eine weitere Studie zeigt die Verbesserung der persönlichen Produktivität von Führungskräften, die ein Training besuchten und Führungskräften, die zusätzlich noch Coaching in Anspruch genommen haben: Führungskräfte, die ein Training in Anspruch genommen haben, haben ihre Produktivität um durchschnittlich 22,4 % gesteigert. Führungskräfte, die ein Training und danach ein Coaching in Anspruch genommen haben, haben ihre Produktivität um durchschnittlich 88 % gesteigert.

QUELLE: Olivero, Bane and Kopelman, Public Personnel Management, 1997

Eine dritte Studie zeigt, wie sich Coaching auf das Stresslevel von Führungskräften auswirkt: Im Durchschnitt reduzierte sich das Stresslevel nach 8-10 Coachingsitzungen um 18 %. Einige Teilnehmer berichteten von einer Reduktion des Stresslevels bis zu 47%. 74% gaben an, dass sie durch das Coaching jetzt mit Werkzeugen und Ressourcen umgehen können, die bei der Verringerung des Stresslevels helfen. 72% der Teilnehmer gaben an, dass Sie jetzt ihre Zeit effektiver nutzten und in der Lage sind, bessere Prioritäten zu setzen. 79% der Teilnehmer fühlten sich durch das Coaching besser in der Lage, Entscheidungen zu treffen, die wesentlich waren. 81% der Teilnehmer sagten, dass sie durch Coaching ein besseres Verständnis über ihre Gedanken und Handlungen gewonnen haben und damit ihre Ziele bessere verfolgen können. 85% der Teilnehmer sagten, dass Coaching ihnen wesentlich dabei geholfen hat, Menschen durch Veränderungsprozesse zu begleiten.

QUELLE: Can Coaching Reduce the Incidence of Stress Related Absenteeism? J. Ramsey and S. Stover Kjeldsen in cooperation with the University of Norwegian University Life Sciences Department, 2002

Die Stimmen zum P-EEG

  • Zitate     Jana Rapke, Personalleiterin bei H+L Baustoff GmbH Das P-EEG Programm ist für die Jugendlichen so wertvoll, dass ich es gleich bei uns im Unternehmen eingeführt habe. Es war nicht nur ein allgemeines Programm, sondern sehr konkret mit vielen praktischen und umsetzbaren Werkzeugen. Die Auszubildenden gehen unglaublich motiviert aus den Veranstaltungen heraus. Sie haben richtig Lust etwas anzupacken.
  • Zitate     Thomas Rudolph, Verkaufsleiter beim Autohaus Rudolph Ich hatte den Eindruck, dass wir Azubis haben, die mehr können, als sie gerade zeigen. Aus diesem Grund suchte ich nach einem Programm, was ihnen einen Blick über den fachlichen Tellerrand hinaus gibt. P-EEG hat uns dabei unterstützt, die Motivation und Identifikation der Azubis mit dem Unternehmen zu erhöhen und für sie den geeigneten Platz zu finden.

Der Kontakt zu WEGVISOR

Die Anschrift

  • Adresse
    WEGVISOR Zentrale
    Hauptstraße 197
    09221 Neukirchen / Erzg.
  • Ansprechpartner
    Falk Weißbach
    +49 371 23379961
  • Email
    peeg@wegvisor.de

Die Anfahrt

Erklärung

Füllen sie das Formular unter die Anfahrt aus und klicken Sie auf den Anfahrt Button.